Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/ffstemwa/pfingsten/plugins/system/jdownloads/jdownloads.php on line 24

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/ffstemwa/pfingsten/plugins/system/jdownloads/jdownloads.php on line 25

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/ffstemwa/pfingsten/plugins/system/jdownloads/jdownloads.php on line 249

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/ffstemwa/pfingsten/plugins/system/jdownloads/jdownloads.php on line 164

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/ffstemwa/pfingsten/plugins/system/jdownloads/jdownloads.php on line 165

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/ffstemwa/pfingsten/plugins/system/jdownloads/jdownloads.php on line 174
:: PFINGSTEN IN STEMWARDE ::

Die Übung

 

Ausgangslage

- PFPN, gestartet, alle Abgänge geöffnet, ausgekuppelt
- 1 A-Saugkorb
- 1 Ventilleine (zusammengelegt)
- 3 A-Saugschläuche
- 1 B-Rollschlauch
- 4 C-Rollschläuche
- 1 Verteiler (Niederschraubventil), alle Abgänge geöffnet
- 2 C-Mehrzweck-Strahlrohre (mit oder ohne Mundstück) oder 2 C-Hohlstrahlrohre
 

Aufbauordnung: Alle Gerätschaften liegen auf einer EUR-Palette. Die Lage und Ordnung kann selbst bestimmt werden. Kupplungen dürfen sich jedoch nicht berühren. Ansonsten keine Vorgaben. Die Feuerlöschkreiselpumpe kann von jeder Wehr selbst geliefert werden. Es können jedoch von uns FP Fox III (in verschiedenen Ausführungen) gestellt werden. Sollte die FP während eines Laufes ausgehen, darf ausgekuppelt und neu gestartet werden.

Der Staffelführer darf ab Teil 1.2 nicht mehr mitarbeiten. Die persönliche Schutzausrüstung muss den Richtlinien der HFUK und den einzelnen Arbeitstätigkeiten entsprechen.

Die Staffeln eines Laufs treten in vorgeschriebener Formation mit Staffelführer an der Startlinie in der vorher ausgelosten Startbahn an, mit dem Rücken zur Wasserversorgung. Der Staffelführer meldet dem Oberschiedsrichter die Einsatzbereitschaft. Wenn alle Staffeln eines Laufs startbereit sind, wird die Übung durch das Kommando „Zum Angriff fertig“ des Oberschiedsrichters gestartet.

1. Teil
1.1:

Nach dem Startbefehl muss mit der kompletten Staffel ein Tennisball von der Angriffslinie bis zu der FP-Linie von Hütchen zu Hütchen transportiert werden. Der Tennisball befindet sich beim Start auf dem Angriffshütchen. Jedes Staffelmitglied darf nur eine Strecke zwischen den Hütchen laufen. Der Tennisball muss erst auf dem Hütchen liegen, bevor der nächste diesen anfassen darf. Können die Schiedsrichter den Übergabevorgang nicht genau erkennen, gibt es jeweils 5 Strafsekunden. Fällt der Tennisball vom Hütchen, gibt es 5 Strafsekunden. Liegt der Tennisball auf dem Hütchen der FP-Linie, darf mit dem Teil 1.2 angefangen werden. Erst jetzt dürfen Staffelmitglieder die Gerätschaften des Teiles 1.2 anfassen.

1.2:

Im ersten Teil muss eine Leitung von 1 B-Schlauch, Verteiler, 1 C-Schlauch und 1 Strahlrohr aufgebaut werden, um die Fackel, die in den Hütchen steckenden Fackeln zu löschen. B-Anschluss an der FP ist nicht vorgeschrieben C-Schlauch muss mit dem 3. Anschluss des Verteilers verbunden werden. Sollte die Fackel oder das Hütchen beim Löschvorgang umfallen, gibt es 10 Strafsekunden. Ist das Feuer aus, darf mit dem Teil 2 angefangen werden. Erst jetzt dürfen Staffelmitglieder die Gerätschaften des 2. Teiles anfassen. Sollte die Fackel weiterbrennen gibt es Strafsekunden (sollten die Wetterverhältnisse es nicht zulassen, muss ein Tennisball vom Hütchen gespritzt werden).

2. Teil
Ziel ist es jetzt, 2 Kanister von ihren Standorten zu spritzen. Dazu müssen die 4 C-Druckschläuche und die zwei Strahlrohre verwendet werden. Die Anschlüsse der C-Druckschläuche müssen am 1. und 2. Abgang des Verteilers angeschlossen sein.
Haben beide Strahlrohre Wasser und ist der 2. Kanister gefallen (und die Ventilleine ist am Saugkorb angebracht), ist die Übung beendet..

Es starten bis zu 3 Gruppen gleichzeitig im K.O.-System. Gewonnen hat die Staffel, die nach Berücksichtigung möglicher Zeitstrafen die Übung als erstes beendet hat. Die Anweisungen der Schiedsrichter sind maßgebend. Sie dürfen Zeitstrafen aussprechen und bei groben Regelverstößen auch disqualifizieren.

Skizze

  • schnelligkeit2017

Downloads

Countdown


Strict Standards: Non-static method mod_count_down_bigHelper::dateArray() should not be called statically in /home/ffstemwa/pfingsten/modules/mod_count_down_big/mod_count_down_big.php on line 56

Strict Standards: Non-static method mod_count_down_bigHelper::timestamp() should not be called statically in /home/ffstemwa/pfingsten/modules/mod_count_down_big/helper.php on line 201

Strict Standards: Non-static method mod_count_down_bigHelper::countdown() should not be called statically in /home/ffstemwa/pfingsten/modules/mod_count_down_big/mod_count_down_big.php on line 59

Strict Standards: Non-static method mod_count_down_bigHelper::dateformat() should not be called statically in /home/ffstemwa/pfingsten/modules/mod_count_down_big/mod_count_down_big.php on line 60

Strict Standards: Non-static method mod_count_down_bigHelper::daysname() should not be called statically in /home/ffstemwa/pfingsten/modules/mod_count_down_big/mod_count_down_big.php on line 62
Countdown
abgelaufen

Strict Standards: Non-static method mod_count_down_bigHelper::countdowndyn() should not be called statically in /home/ffstemwa/pfingsten/modules/mod_count_down_big/mod_count_down_big.php on line 90

Besucherzähler


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/ffstemwa/pfingsten/plugins/system/jdownloads/jdownloads.php:24) in /home/ffstemwa/pfingsten/modules/mod_vvisit_counter/helper.php on line 1297
HeuteHeute8
GesternGestern20
WocheWoche140
MonatMonat650
GesamtGesamt89307